Monatsarchive: Juli 2012

Lausitzer oder lausiger Bachelor? – mit Sven Hilgers, LHG-Landesvorsitzender

Der Bologna-Prozess pflügt seit 1999 die Hochschullandschaft um, in Deutschlandmehr als in anderen Ländern. Doch welche Ziele verfolgt diese Reform? Welchen Wert haben die akademischen Grade in der internationalen Wissenschaft, in der Wirtschaft, in der Bevölkerung und bei Studenten? Diesen Fragen widmet sich eine Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit am 17. Juli in Cottbus, an der auch unser Landesvorsitzender Sven Hilgers teilnehmen wird.

 

Lausitzer oder Lausiger Bachelor

Stand und Ziel der Bologna-Reform, Auswirkung auf Universität und Fachhochschule

Dienstag, 17. Juli 2012, 18.00 Uhr BTU Cottbus, IKMZ-Universitätsbibliothek, 7.OG, Foyer

Begrüßung

Martin Hoeck

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Impulsreferat

Sven Hilgers

Vorsitzender der Liberalen Hochschulgruppen Berlin-Brandenburg

Podiumsdiskussion mit u.a. Prof. Dr. Günter H. Schulz (Präsident der FH Lausitz), Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli (Präsident der BTU Cottbus), Sven Hilgers (Vorsitzender der Liberalen Hochschulgruppen Berlin-Brandenburg)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Lausitzer oder lausiger Bachelor? – mit Sven Hilgers, LHG-Landesvorsitzender

Die Barrierefreie Hochschule

Dass eine barrierefreie Hochschule mehr als „rohlstuhlgerecht“ sein muss, haben die Liberalen Hochschulgruppen bereits als Teil des Grundsatzprogramm festgeschrieben. Der Landesverband Liberaler Hochschulgruppen Berlin-Brandenburg wollte es genauer wissen und hat sich am 4. Juli  Ursula Jonas, die stellvertretende Leiterin des Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) eingeladen, um mit ihr über die Studiensituation von Studiereden mit Behinderung oder chronischer Krankheit zu sprechen. Ursula Jonas vermittelte in ihrem Vortrag nicht nur eine breite Einsicht in das Thema, sondern nahm sich insgesamt drei Stunden Zeit, um mit den anwesenden Studierenden zu diskutieren. Dabei wurde auch deutlich, dass auch Lehrende durch umsichtiges Handeln zur Inklusion von Studierenden mit Behinderung oder chronischer Krankheit beitragen können. Die Liberale Hochschulgruppe können dazu beispielsweise in Berufungskommissionen angehende Professoren danach fragen, was er oder sie konkret tut, um diese Studierende besser einzubinden.

Die Studie zur Situation von Studierenden mit Behinderung oder chronischer Krankheit des Deutschen Studentenwerkes kann unter www.best-umfrage.de heruntergeladen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Barrierefreie Hochschule

Einladung zur Diskussionsveranstaltung „Die barrierefreie Hochschule“

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

hiermit möchte ich Euch herzlich zur LHG-Diskussionsveranstaltung
einladen:

„Die barrierefreie Hochschule“
mit
Ursula Jonas
Ständige Vertreterin der Leiterin der Informations- und Beratungsstelle
Studium und Behinderung des Deutschen Studentenwerks

am 04. Juli 2012 um 19 Uhr,
im Integrationshotel Grenzfall
Ackerstraße 136 (S Nordbahnhof/ U Bernauer Straße)

Barrierefreiheit ist ein wenig beachtetes Thema in der Hochschulpolitik. Zumeist wird barrierefrei mit „rollstuhlgerecht“ gleichgesetzt. Dabei zeigt eine aktuelle Studie des Deutschen Studentenwerkes (www.beststudie.de), dass Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit mehr brauchen, um gleichberechtigt studieren zu können. Darüber, was eine barrierefreie Hochschule ausmacht und mit welchen Herausforderungen Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit an der Hochschule zu kämpfen haben, wollen wir mit Ursula Jonas vom Deutschen Studentenwerk am 4. Juli diskutieren.

Über Eure zahlreiche Teilnahme und auf eine spannende Veranstaltung freue ich mich.

Viele Grüße
Euer Sven

Einladung Diskussionsveranstaltung Die barrierefreie Hochschule 4.07.12

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Diskussionsveranstaltung „Die barrierefreie Hochschule“